Seite auswählen

Anstatt sich Statussymbole zu kaufen, um den Frust des Arbeitsalltags zu kompensieren, haben sich Helga und Günter Fellinger entschieden, umzusteigen. Mit Erfolg.

Den Entschluss, den Umstieg durchzuziehen, hat Helga Fellinger bis heute nicht bereut, auch wenn sie manchmal nur ein Fünftel von jener Summe verdient, die früher monatlich auf ihr Konto geflossen ist. „Ich habe eine Lebensqualität, die ich vorher nicht gekannt habe. Das zu wagen zahlt sich aus. Früher habe ich funktioniert, jetzt lebe ich.“

Günter Fellinger der ebenfalls seinen Weg ging: „Das Geld war nicht schwierig verdient, die Arbeit ist mir auch leicht von der Hand gegangen, aber sie hat mich dann nicht mehr erfrischt. Irgendwann habe ich aus dem Büro herausgeschaut und gedacht: Du feiger Hund, was tust du da eigentlich noch?“

Den vollen Text lesen Sie auf WirtschaftsBlatt.at: „Früher hab ich funktioniert, jetzt lebe ich“ « WirtschaftsBlatt.at

Wir von Mentaltraining-ABO können Ihnen nur empfehlen „packen Sie es an“. Das Leben bietet nicht nur Höhen, es gibt auch Tiefen. Doch der feige Versuch sich durchs Leben zu schwindeln und auf Kompromiss einen Job zu machen, nur um das nötige Geld zu erhalten, um sich einen Luxus zu gönnen den man gar nicht braucht, geht schief. Fast jeder Mensch schlittert früher oder später in eine Krise wo man sich dann leider die Frage stellen muss: „Hätte ich in meiner Vergangenheit was anders machen müssen?“ Leute, wir sind da um zu leben, Freude zu haben, Dinge zu tun die uns begeistern. Wir sind nicht dafür geboren um sklavenhaft wie in einem Hamsterrad das Leben zu vergeuden.

Das Jahr 2015 hatte 249 Arbeitstage (bei einer 5-Tage-Woche). Wenn man davon die 25 Tage Urlaub abzieht bleiben noch 224 Arbeitstage. An diesen 224 Arbeitstagen verbringen Menschen meist 8 oder mehr Stunden in ihrer Arbeit, dann kommen noch die Anfahrt und die Rückfahrt hinzu, für viele Menschen sind das täglich noch weitere 1-3 oder sogar mehr Stunden. Ein tristes Leben wo man müde erwacht, in die Arbeit fährt, den Job erledigt und dann mal am Abend nach Hause kommt. Dann noch Haushalt, kochen, waschen, putzen, etc. …

Manche Menschen haben jedoch den „Dreh“ heraus und konnten sich mit ihrem Job arrangieren und ein freudiges Leben leben. Sie haben es geschafft ihr Leben so weit zu richten, dass sich der Stress auf ein Minimum reduziert und genügend Zeit für die angenehmen Dinge im Leben übrig bleiben.

Doch wenn Sie sich jetzt fragen, wie das gehen soll, dann sollten Sie mal einen Blick auf unser Mentaltraining-ABO werfen. Testen Sie ein paar unserer Videos und starten Sie dann in eine bessere selbstbestimmte Zeit. Weitere Infos direkt hier auf www.MT-ABO.at.